Das Herz ist ein gutes Versteck

Hallo ihr Lieben!

Heute stelle ich euch das Buch " Das Herz ist ein gutes Versteck " von Ranka Keser vor.
Viel Spaß bei der Rezension! :)

Nochmals vielen lieben Dank an den Verlag, für das Rezensionsexemplar!


P.S. Die Bilder vom Buch werden später noch hinzugefügt. :)










Autor/in : Ranka Keser
Verlag : Diana Verlag
Titel des Buches : Das Herz ist ein gutes Versteck
Seitenanzahl : 384 Seiten
Einband : Taschenbuch
ISBN : 978-3-453-35911-6
Preis : € 9,99 (D) € 10,30 (A)




Liebe ohne Schmerz gibt es nicht, das weiß Frederieke aus Erfahrung. Deshalb hat sie sich mit dem Alleinsein arrangiert. Bis sie auf einem Klassentreffen Werner begegnet, dem schüchternen Jungen von damals, der ihr heute als souveräner und attraktiver Mann gegenübertritt. Er bittet Frederieke so charmant um einen Freundschaftsdienst, dass sie spontan einwilligt: Sie soll vor seiner Familie die Frau an seiner Seite spielen. Und obwohl Frederieke ihr Herz so fest verschlossen hat, fühlt sie sich in seiner Nähe erstaunlich wohl …















Cover :


Das Cover ist grandios, die Illustrationen, die Schrift und die Farbauswahl. Einfach alles harmoniert wundervoll miteinander und ist hübsch anzusehen. Das Cover strahlt sommerliche Frische aus und lässt einen durch seinen Anblick glücklicher werden, außerdem lässt das Cover auf eine all-taugliche süße Handlung schließen. 


Worum geht es in dem Buch?

In dem Buch geht es um Rieke, sie ist 50 Jahre alt und besitzt einen Secondhandladen den sie über alles liebt. Rieke hat keine Kinder, ist nie verheiratet gewesen und lebt allein in ihrer Wohnung. Als sie zum Klassentreffen geht, begegnet sie Werner. Dieser bittet sie um einen kuriosen Freundschaftsdienst, Rieke willigt jedoch ein.
Doch um welchen Gefallen handelt es sich? Und wie gehen die beiden damit um?

Schreibstil :

Der Schreibstil von Ranka Keser war eigentlich ganz in Ordnung. Ihr Schreibstil ist definitiv nicht der anspruchsvollste und auch nicht der tiefgründigste, aber definitiv sehr entspannend. Ranka Keser hat als Ich-Erzähler und aus der Perspektive von Rieke geschrieben, dieses habe ich definitiv als sehr angenehm gefunden. Außerdem war Ranka Keser's Schreibstil locker,leicht und flüssig, dass hat mir das lesen definitiv erleichtert. Fesselnd habe ich ihren Schreibstil allerdings nicht gefunden, weil ich die Handlung dafür nicht allzu spannend war. Jedoch finde ich das ihr Schreibstil sehr entspannend war, außerdem auch etwas kitschig, doch genau dadurch habe ich mich ein wenig zu hause in diesem Buch gefühlt. 


Charaktere :

Im allgemeinen haben mir die Charaktere ganz gut gefallen, Ranka Keser hat definitiv gute Arbeit geleistet.

Pierre :
Pierre ist Mitarbeiter in Riekes Secondhandladen und dazu auch ihr in gewisser Weise ein Freund. Pierre ist freundlich und sympathisch, jedoch auch sehr anstrengend, nervig und erinnert eher an einen jugendlichen. 

Rieke :

Rieke ist eine verschlossene und eher einsame Protagonistin, aber auch sehr freundlich, nett und höflich. Ihr Humor war ein wenig seltsam.


Sonstiges zum Buch :

Der Einstieg ins Buch war leicht und angenehm gewesen, weshalb ich auch gern weitergelesen habe. Allgemein hatte ich keine Schwierigkeiten mit dem Buch. Da es ein Frauenroman ist, war es natürlich auch ein wenig kitschig, aber genau das hat mir auch gefallen. Dadurch war die Handlung sehr unterhaltsam und interessant, natürlich aber auch weil die Idee des Buches sehr schön ist! Die spannenden Wendepunkte haben in diesem Buch aber leider gefehlt...
Das Tempo der Handlung war auch sehr angenehm gewesen, da es nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam voranging. Jedoch muss ich bemängeln, dass das Ende sehr komisch und suspekt war. Die Handlung wurde nämlich in die Länge gezogen und das war sehr ermüdend und schade, außerdem finde ich, dass das Ende nicht zum Buch gepasst hat. Doch nun noch ein paar Dinge, die ich als positiv empfunden habe. Das Buch beinhaltete kleine Lehren über Vergebung,Enttäuschung und Liebe dies habe ich sehr schön gefunden. Kleine Lebensweisheiten die man sich aus diesem Buch entnehmen kann! In dem Buch herrschte außerdem eine ruhige Atmosphäre, welches ich auch als sehr angenehm empfunden habe. Da es dadurch zum perfekten Buch für zwischendurch geworden ist.









Das Buch bekommt 3,5 Sterne von mir, da es mir gefallen hat, aber dennoch einige Aspekte hätten besser sein können!









Liebst,
Annika!