Das Juwel - die Gabe

     Hallo ihr lieben,
heute kommt die Rezension zu das "Juwel - die Gabe". Ich hoffe euch gefällt die Rezension.

                                               Infos

Autor/in: Amy Ewing

Verlag: FBJ Verlag

Titel des Buches: Das Juwel-die Gabe

Reihe? Ja

Seitenanzahl: 447

Einband: gebundene Ausgabe

ISBN: 978-3-8414-2104-3

Preis: 16,99€ (D), 17,50€ (A)
________________________________________________________________________________


Klappentext: 
Violet lebt in Armut, aber sie hat
eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist ...
Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken. 
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel. 
Dieser überwältigende Fantasyroman entführt uns in eine Welt voller Glanz und voller Dunkelheit. Eine Welt, in der eine Gabe ein Fluch sein kann.

Quelle

_____________________________________________________
Meinung:
Zuerst erzähle ich euch mal wie ich den Schreibstil von Amy Ewing finde. Und zwar finde ich das sie einen wunderbaren und flüssigen Schreibstil hat, man kann ihn super lesen. Ich hatte keine Schwierigkeiten. Das Cover des Buches, finde ich total atemberaubend und wunderschön! Aber kommen wir jetzt mal zum Inhalt des Buches. Die Geschichte finde ich total grandios, weil ich Fantasy liebe, außerdem ist es auch sehr spannend zu lesen. Denn es gibt dort Paläste, Schlösser, Diener, Zofen, Kleider etc, und das finde ich total spannend in eine andere Welt einzutauchen. Am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten, aber dann nach ca. 50 Seiten wurde es sehr spannend. Es ist sehr interessant mit den Surrogats und das sie auf Auktionen versteigert werden, denn wenn es die Surrogat nicht gäbe, wäre der Adel schon längst ausgestorben. Mich hat der Charakter der Herzogin (Pearl) überhaupt nicht gefallen, weil sie so hinterlistig und fies ist, obwohl sie so tut als sei sie freundlich. Mit der Protagonistin Violet kam ich ganz gut zurecht, aber manchmal hat sie mich auch in den Wahnsinn getrieben mit ihren Entscheidungen. Ich finde die plötzlichen Wendungen in diesem Buch auch total toll, vor all ding am Schluss. Carnelia hat mich in dem Buch einfach am meisten genervt, dass was sie am Schluss getan hat,wegen ihr müssen sie nun leiden. Ich will gar nicht weiter auf die Geschichte eingehen, weil ich nicht spoilern will. 

Spoiler!

Ich finde das Ash und Violet sich sehr schnell ineinander verliebt haben. Meiner Meinung nach ging das zu schnell,  dann waren sie schon auf einmal zusammen im Bett. Außerdem habe ich es ätzend gefunden was Carnelia getan hat, wegen ihr ist Ash im Kerker und Violet auch bestraft. denn die Herzogin kam Nachts ins Zimmer und hat die beiden erwischt.



______________________________________________________
Wertung:
Ich gebe dem Buch 4,5/5 Sternen, denn das Buch hat mich sehr unterhalten und die Story hat ir auch ganz gut gefallen.


______________________________________________________
Wie findet ihr das Buch?



Liebst,
Annika