Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

Hallo ihr lieben!

Heute kommt die Rezension zum zweiten Band von
Bitter and Sweet. Ich wünsche euch viel Spaß!
Übrigens nochmals vielen lieben Dank an den Piper-Verlag
für das Rezensionsexemplar!






Infos


Autor/in:  Linea Harris


Verlag: Piper-Verlag


Titel des Buches: Bitter & Sweet - Geteiltes Blut


Seitenanzahl: 384


Einband: Klappenbroschur


ISBN: 978-3-492-70422-9

 
Preis: € 12,99 (D) € 13,40 (A)


________________________________________________

Klappentext

Nachdem die Sommerferien und ihr achtzehnter Geburtstag in einer Katastrophe endeten, freut Jillian sich auf ihr zweites Schuljahr an der Winterfold Akademie. Doch schon bald bemerkt sie, dass im umliegenden Wald seltsame Dinge vor sich gehen – unbekannte Mächte scheinen sie zu verfolgen. Schnell wird klar: Die Bedrohung kommt nicht von außen, sondern hat ihren Kern in der Akademie. Für Jillian wird es immer schwieriger, ihre wahre Abstammung zu verbergen und ihr größtes Geheimnis zu bewahren. Und um den rätselhaften Vorkommnissen auf den Grund zu gehen, muss sie sich ausgerechnet auf die Suche nach ihren dämonischen Wurzeln begeben ...





Meine Meinung

Ich beginne mal wieder mit dem Cover, welches mir wieder sehr gut gefallen hat. Es ist sehr schlicht, dennoch hat das Cover wunderschöne bunte Akzente. Ich finde das Cover wirkt magisch geheimnisvoll, außerdem hat es mich magisch angezogen. Das Cover verspricht eine wundervolle magisch spannende Geschichte. Es wird euch in seinen Bann ziehen.

In dem zweiten Band des Buches geht es wieder um Jillian, sie wird gerade achtzehn. Sie feiert eine kleine Party mit Alissa, Derek, Ryan und Don.  Allerdings passiert gegen Ende der Party ein großes Missgeschick zwischen Jillian und Ryan. Jillian und Ryan hören Wochen nichts voneinander, die Schule beginnt nun auch wieder. Jillian hofft das Ryan wieder in die Schule kommt, doch Ryan kommt nicht... 
Alissa hat außerdem eine neue Fähigkeit an sich entdeckt, denn sie kann die Gefühle von jedem spüren, doch am ersten Unterrichtstag kommt ein neuer Schüler in ihre Klasse, Chaz Henderson. Er kann genau wie Jillian direkt auf seine Prana zugreifen. Doch irgendetwas scheint an ihm nicht zustimmen, denn Ally kann seine Gefühle nicht fühlen. In ihrem Zimmer finden Jillian und Alissa eine kleine grüne nervige Überraschung, der Jillian ein paar Wochen zuvor schon begegnet ist. In der Schule läuft es auch nicht besser, Jillian ist unkonzentriert und immer noch der Mittelpunkt. Die Klasse macht außerdem einen Ausflug in den Wald, um Maira Spuren zu finden. Doch dieser Ausflug wird alles verändern....
(Mehr möchte ich nicht preisgeben, da ich sonst zu sehr spoilern würde)

Der Schreibstil von Linea Harris ist wunderbar, wie im ersten Band auch schon. Das Buch war sehr spannend, da viele überraschende Wendepunkte von Linea Harris eingebaut wurden. Außerdem war der Einstieg in das Buch sehr einfach und schön, weil Linea Harris mit etwas simplem begonnen hat. Und zwar mit Jillians Geburtstag so konnte man wieder gut in die Geschichte kommen und sich erinnern. Außerdem war alles sehr bildlich beschrieben, ich konnte mir die Welt sehr gut vorstellen, da alles so wunderbar beschrieben war. Allerdings war es am Ende etwas langgezogen, dort hatte ich manche Zeilen übersprungen. 

Zu den Charakteren habe ich nicht viel zu sagen, da die Charaktere alle wundervoll waren. Manche Charaktere, wie zum Beispiel Jonathan und Vanessa, allerdings soll man diese auch etwas unsympathisch finden. Jillian ist eine wundervolle Protagonistin, da sie sehr sympathisch,stark und mutig wirkt. Sie würde für ihre Freunde alles aufgeben und das finde ich wunderbar. Ich zähle mal ein paar wichtige Charaktere auf Jillian, Alissa, Derek, Don, Cassandra, Chaz, Vanessa, Jonathan und zwei Dämonen. 

Die Geschichte des Buches war sehr spannend und fesselnd, da Linea Harris spannende  Wendepunkte und alles sehr gut zusammen gepasst hat. Mysteriöse Dinge geschehen, Jillian wird verfolgt doch von wem?
Die Gedanken von Jillian hatten mich manchmal etwas genervt, da sie immer nur gejammert hat das sie Ryan vermisst. Deshalb hat sie ihre Freunde und den Unterricht vernachlässigt. Der zweite Band von Bitter & Sweet ist aufjedenfall keine Öde Fortsetzung, da sich die Geschichte und auch die Charaktere weiter entwickeln. Allerdings hat mich der Schluss wahnsinnig gemacht, dies ist ein ziemlich mieser Cliffhanger. Weshalb ich mich schon sehr auf den dritten Band freue!Welches ich auch noch ansprechen wollte ist, dass die Kämpfe mit den Mairas etc. sehr spannend und intensiv beschrieben worden sind. Dadurch wird man einfach noch weiter in die Geschichte gezogen. Ich möchte gar nicht so viel von der Geschichte erzählen, da ich euch die Spannung nicht nehmen möchte, die es in diesem Buch gibt.  Ich kann euch dieses Buch nur ans Herz legen, wenn ihr das Genre Fantasy mögt. Aber auch so, da es einfach für jeden etwas ist, weil in diesem Buch Spannung als auch Romantik drin vorkommen. 




Wertung

 Dieses Buch hat definitiv 5/5 Sterne verdient, da sich die Geschichte und die Charaktere weiterentwickelt haben. Der Schreibstil war wie gewohnt von Linea Harris spannend, fesselnd und wundervoll.  Die bisherigen zwei Bücher von Linea Harris haben sehr viel potenzial, weshalb sie definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient haben!
















Liebst,
Annika!