Harry Potter-Lesenacht im Carlsen Verlag

Hallo ihr Lieben!

Wie ihr vielleicht schon wisst war ich gestern im Carlsen Verlag bei der 
Harry Potter-Lesenacht. In diesem Post wollte ich euch berichten wie
es war. Also, ich wünsche euch viel Spaß!






Als erstes sind meine Begleitung und ich natürlich zum Carlsen Verlag hingefahren. Als wir dann nach gefühlten drei Stunden einen Parkplatz gefunden hatten, sind wir zum Eingang gegangen. Schon von außen hat alles wundervoll und schon ausgesehen. Im Carlsen Verlag haben wir dann einen Stempelabdruck auf die Hand bekommen, danach haben wir außerdem die Hausregeln bekommen, bei manch Regeln musste ich leicht schmunzeln. Bevor wir in die große Halle gegangen waren wartete eine freundliche Frau mit dem " sprechendem Hut " welcher uns testete und in unsere Häuser einteilte, dann mussten wir das magische Zettelchen ziehen. Meine Begleitung und ich waren im Haus Hufflepuff, puh war ich glücklich kein Slytherin zu sein. ;)
Die Halle war wunderschön und sehr liebevoll dekoriert, die Stimmung war außerdem auch sehr harmonisch.



Alle die mit einem " A " markiert worden sind haben etwas in die Kamera geschaut, da ich die Personen nicht Fragen konnte, habe ich diese unkenntlich gemacht. 



Danach konnte man sich fürs Trimagische Turnier qualifizieren, in dem man seinen Namen in den Feuerkelch geworfen hat. Bei dem Trimagischen Turnier ging es darum, dass die vier Häuser gegeneinander angetreten sind, dass Gewinner-Haus durfte um 00:00 Uhr dann als erstes das langersehnte Harry Potter Buch haben. 
Nach einer magischen kleinen Ansprache, einer sehr sympathischen jungen Frau und einem herzlichen Willkommen von Carlsen Verlegerin Renate Herre ging das Trimagische Turnier auch schon los.
Gryffindor, Slytherin, Ravenclaw und Hufflepuff auf ging´s in die erste von vier Runden! Während des Spieles wurde viel gelacht und mit gefiebert, es hat sehr viel Spaß gemacht. Am Ende des Spieles hatte Slytherin gewonnen, obwohl jeder an diesem Abend gewonnen hat, da viele Harry Potter Fans vereint waren. Ich habe es als sehr angenehm empfunden dort zu sein, weil viele Blogger dort waren und natürlich auch viele weitere tolle Personen! Nach dem Trimagischen Turnier mussten sich alle erstmal etwas mit den herrlichen Leckereien Stärken, dass Buffet sah sehr prachtvoll und mit viel Liebe zubereitet aus (dies schmeckte man auch).  Alle Gäste unterhielten, lachten, essen und tranken zusammen, alles an diesem Abend war ausgezeichnet und wunderschön! Wenn man wollte konnte man auch Erinnerungsfotos in der magischen Foto-Box schießen lassen mit Zaubermantel und Hut! Außerdem lagen auf den Tischen süße Schnatze herum, dies war so eine süße und lustige Idee. 





Danach ging das Programm wieder weiter und mir ist der Atem gestockt, als ich Barry Cunningham gehört hatte, den Entdecker von J.K. Rowling. Leider war Barry Cunningham nicht persönlich da, allerdings hat er eine Videobotschaft geschickt. Es war so toll, er wirkte so sympathisch und war außerdem total lustig Barry Cunningham hatte sich sogar als " Dumbledore " verkleidet. Seine Rede war wunderbar und sehr interessant.





Infolgedessen wurde dann ein (Ich habe seinen Namen leider vergessen)
Schauspieler/Synchronsprecher auf die Bühne gebeten. Zuerst hatte er aus dem Buch " Harry Potter und die Heiligtümer des Todes " vorgelesen, seine Lese-Stimme war so toll. Kurz vor zwölf wurde dann ein Countdown gestartet, als es dann endlich 00:00 war, wurde das erste Kapitel des neuen Buches von J.K. Rowling vorgelesen. Dann wurden endlich die Bücher verteilt, als ich das Buch in den Händen hielt war ich so glücklich und froh! Ich und die vielen anderen konnten es dann gar nicht mehr abwarten endlich los zu lesen. In der Halle war eine sehr entspannte und freudige Stimmung, als die Bücher verteilt waren. Als dann alle ein Buch hatten wurde noch dazu gebeten zu bleiben und ein Gruppenfoto zumachen. Für das Gruppenfoto sollten wir alle das Buch in die Luft heben, welches wir dann auch taten es hat sehr viel Spaß gemacht. Abschließend zur dieser Lesenacht möchte ich noch sagen, dass alles wundervoll war und das Carlsen Verlags-Team alles sehr schön hergerichtet hat und jeden sehr freundlichen behandelt haben.


Nun möchte ich mich nochmals herzlich beim Carlsen Verlag für die Einladung bedanken, ich habe mich sehr gefreut dabei sein zu dürfen!    







Ein neuer Blog-Post kommt erst nächste Woche Samstag, da ich auf Klassenfahrt bin.


Liebst,
Annika!