Obsidian - Schattendunkel

Hallo ihr Lieben!

Nachdem ich lange Zeit um das Buch " Obsidian - Schattendunkel " herumgeschlichen bin und mir sehr unschlüssig war habe ich mir das Buch schlussendlich nun doch gekauft. Einige von euch haben mir das Buch  wärmstens empfohlen, weshalb ich es nun bevor das Jahr endet noch lesen musste.
Wie es mir gefallen hat, könnt ihr nun in meiner Rezension lesen.











Infos


Autor/in : Jennifer L. Armentrout

Verlag : Carlsen Verlag

Titel des Buches : Obsidian - Schattendunkel

Seitenanzahl : 400

Einband : Hardcover

ISBN : 978-3-551-58331-4

Preis : € 18,99 (D) € 19,60 (A)




Klappentext

Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat…
















Cover :

Das Cover von " Obsidian " finde ich atemberaubend schön, es hat so etwas magisches an sich! Ich finde die Farbauswahl ebenfalls wunderbar es harmoniert wunderbar, auch im Bücherregal ist es ein echter Hingucker! Auf dem Bild sind vermutlicher weise Daemon und Katy abgebildet. Zu dem Cover kann man einfach nicht viel sagen, außer das es atemberaubend schön ist.


Worum gehts in dem Buch?

In dem Buch geht es um Katy und Daemon. Katy ist gerade von Florida nach Ketterman gezogen, dass gefällt ihr allerdings gar nicht. Sie betreibt außerdem einen Buchblog, dafür benötigt man allerdings Internet und dieses hat Katy momentan nicht. Ihre Mutter ist Krankenschwester und wollte unbedingt umziehen um neu anfangen zu können, da ihr Mann ( Katys Vater) vor drei Jahren gestorben war. Als Katy eines Tages zu ihren neuen Nachbarn hinüber geht, da ihre Mutter meint sie solle Kontakte knüpfen. Die Tür wurde von Daemon einem unheimlich heißem attraktiven Typen geöffnet. Katy stand der Mund offen, sie musste versuchen nicht zu sabbern. Doch Daemon ist nicht allzu begeistert von Katy und weist sie ab. Ab diesem Zeitpunkt, als Katy an der Tür klopfte fing alles an anders zu werden. Es fing an eigenartige Geschehnisse zu ereignen und generell mysteriöse Sachen zu geschehen. Doch was passiert und waren ist Katy so unwillkommen? 


Schreibstil :

Das ist nun mein zweites Buch von Jennifer L. Armentrout, noch immer bin ich einfach begeistert von ihrem Schreibstil. J. Lynn hat aus Katys Sicht geschrieben, also aus der Ich - Perspektive.  Das habe ich als sehr angenehm empfunden, da ich mich so besser in Katy und das Geschehen hineinversetzen konnte. Ihr Schreibstil ist sehr leicht zu lesen, sodass man quasi durch die Seiten " fliegen " konnte und schnell voran kommt. Außerdem ist Jennifer L. Armentrouts Schreibstil sehr angenehm, locker und flüssig gewesen,  *hach * ich bin einfach total süchtig geworden. Sie hat auch sehr bildlich geschrieben ich konnte mir jede Szene genau vorstellen oder auch Orte die J. Lynn beschrieben hat. Mir persönlich ist es nämlich immer sehr wichtig, dass alles relativ bildlich beschrieben wird, da man sich als Leser dann einfach die Orte etc. besser vorstellen kann. Dazu habe ich ihren Schreibstil als sehr humorvoll empfunden ( z.b. die Sprüche die Katy oder Daemon sagen) ich musste oft über Sachen schmunzeln, obwohl mir das sonst eher nicht bei anderen Autoren passiert. Wiederum habe ich den Schreibstil auch als sehr spannend und fesselnd empfunden ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, weil ich Angst hatte etwas zu verpassen. Es ist einfach wahnsinnig fesselnd gewesen. Ihr Schreibstil hat mich einfach magisch an dieses Buch gefesselt, leider kann ich dies nicht wirklich erklären. Die Handlung ist nicht schleppend langsam, aber auch nicht zu schnell voran gegangen, dadurch hat man sich nicht gelangweilt.
Abschließend möchte ich einfach nur sagen, dass ich definitiv mehr von Jennifer L. Armentrout lesen möchte!


Charaktere :

Alle Charaktere aus diesem Buch haben mir wunderbar gefallen,  sie waren einfach bezaubernd ausgearbeitet. Allerdings waren das bei Katy und Daemon einfach eine Hassliebe, einerseits finde ich sie wahnsinnig toll, aber andererseits nerven sie mich manchmal auch total. Wenn ihr das Buch wisst ihr was ich meine. ;) So nun stelle ich wieder drei Charaktere aus dem Buch vor.



Katy :

Katy ist eine relativ naive, mutige und schlagfertige Protagonistin. Sie betreibt einen Bücherblog und liebt das lesen sehr, weshalb sie sehr genervt war, als ihre Mum beschloss umzuziehen. Und als Katy dann ihre Nachbarn kennenlernte, bzw. Daemon kennenlernte, war sie ziemlich genervt.


Daemon :

Ich weiß gar nicht wirklich wie ich Daemon beschreiben soll. Er ist einerseits ein ziemlicher Mistkerl allerdings konnte er auch sehr nett sein. Daemon will Dee um jeden-preis beschützen und will somit auch die Freundschaft mit Katy verhindern...



Dee :

Dee ist sehr liebenswürdig, freundlich,höflich aber dennoch auch sehr mutig und stark. Ich habe sie in diesem Buch sehr geschätzt, da sie einfach ein kleiner " Sonnenschein " war. 




Sonstiges zum Buch :


Hier werde ich nun wieder meine Gedanken niederschreiben die ich zu diesem Buch habe. Vorher möchte ich noch anmerken, dass ich total skeptisch war dieses Buch zu lesen. Es war einfach SEHR gehyped worden und dadurch kamen auch die Zweifel in mir auf...
Ich hatte allerdings komplett falsch gelegen, da das Buch einfach bezaubernd ist, den Hype kann ich einfach nur nachvollziehen. Den Anfang des Buches habe ich eigentlich als ganz okay empfunden, es geht definitiv besser. Ich finde das besonders am Anfang viel um den heißen Brei geschrieben worden war und das ganze nicht wirklich auf den Punkt gekommen ist, jedoch hat sich dieses Empfinden auch ziemlich schnell wieder gelegt. Das Buch hat mich einfach so gefesselt, da die Idee der Geschichte einfach so super ist! Ich finde es einfach grandios worauf J. Lynn gekommen ist. Allerdings haben mich Daemon und Katy manchmal sehr genervt, da Katy sich ihre Gefühle einfach nicht eingestehen wollte. Daemon war genauso er liebt sie will es aber ebenfalls nicht wahr haben. Es ist irgendwie eine Hassliebe zu den beiden Charakteren. Außerdem möchte ich noch ansprechen wie sehr mich dieses Buch fesseln konnte es war einfach traumhaft. Es hat mich so in seinen Bann gezogen, dass ich das Buch einfach nicht mehr weglegen wollte, an einem Tag hatte ich ca. 300 Seiten gelesen. Das heißt das ich fast das ganze Buch an einem Tag durchgelesen hätte, wäre da nicht die Schule... Am Ende des Buches war außerdem ein ziemlicher Cliffhanger, den ich als sehr nervig empfinde. Aber das ist ja schließlich so gewollt. ;) Ich kann es nun gar nicht mehr abwarten bis ich mir Onyx kaufen kann. * Seufz* Es ist einfach toll gewesen.














Das Buch bekommt 4,5 Sterne von mir. Keine fünf, weil ich finde das es definitiv noch besser geht von Jennifer L. Armentrout. * Hach * ich bin einfach schon so gespannt auf Onyx!


















Diamant Krieger Saga - Damirs Schwur

Hallo ihr Lieben!

Vor kurzem habe ich " Diamant Krieger Saga - Damirs Schwur " beendet und möchte euch das Buch nun vorstellen. Außerdem wünsche ich euch einen wundervollen 4. Advent!









Infos


Autor/in : Bettina Belitz

Verlag : Cbt Verlag

Titel des Buches : Diamant Krieger Saga - Damirs Schwur

Seitenanzahl : 448

Einband : gebundene Ausgabe

ISBN : 978-3-570-16417-4

Preis : € 17,99 (D) € 18,50 (A)


Klappentext

Erwache. Erkenne dich. Nutze deine Fähigkeiten.Kämpfe!
Die 17-jährige Sara hat ihre Seele an die Hydra verkauft – jene düstere Unterwelt, für die sie als Meisterdiebin arbeitet und wertvollen Diamantschmuck aus den Villen der Reichen stiehlt. Was mit den Diamanten geschieht, interessiert Sara nicht – bis der mysteriöse Damir in den Katakomben der Unterwelt auftaucht. Die beinah magische Anziehungskraft zwischen den beiden weckt in Sara übermenschliche Fähigkeiten, von denen sie bisher nichts ahnte. Die Fähigkeiten einer Diamantkriegerin. Ein gefährlicher Wandlungsprozess setzt ein, an dessen Ende Sara sich entscheiden muss, auf welcher Seite sie steht: auf der des Lichts oder des Schattens.










Cover 


Das Cover ist definitiv ein echter Hingucker! Der Hintergrund ist matt und in grau gehalten, außerdem sind im Hintergund noch Bäume bzw. ein Wald zusehen. Im Vordergrund sind dann die " Pyramiden" welche einfach fantastisch aussehen, das blau,lila und türkis erinnert mich an eine Galaxie in der Mitte ist dann noch eine Person mit einem Schwert ( Sara ) abgebildet. Es wirkt sehr msteryiös und geheimnisvoll, außerdem ist der Fühleffekt auch sehr schön. Und es sieht natürlich grandios im Bücherregal aus, dass einzigste welches mir nicht gefällt ist, dass das Buch sehr groß und unhandlich ist.

Worum geht es in dem Buch?



In dem Buch geht es um die 17 jährige Sara sie lebt bei  Jaga ihrer Mutter oder vielleicht doch nicht? Sie geht nicht regelmäßig in die Schule und lässt sich dort eigentlich nur selten blicken. ;) Sara arbeitet als Meisterdiebin, für einen widerlichen Typen aus der Unterwelt für ihn stiehlt sie Diamanten aus den Villen der Reichen. Doch eines Tages bemerkt sie wie sie von jemanden verfolgt wird  immer und immer wieder. Ein Verfolger.  Ihr Verfolger. Doch was hat das alles auf sich, warum und vorall ding wer verfolgt Sara? Dazu noch der Ärger mit Jaga, ihre Großmutter und der ständige Druck wegen Kratos. Und dann geschehen noch eigenartige Sachen was hat das alles auf sich? 


Schreibstil :


Der Schreibstil von Bettina Belitz ist definitiv sehr interessant und besonders, dennoch hat mir ihr Schreibstil ganz gut gefallen. Sie hat aus der Ich-Erzählweise geschrieben, welches ich als sehr angenehm empfunden habe, da man sich dadurch als Leser besser in die Protagonisten hineinversetzten kann. Außerdem war der Schreibstil sehr flüssig und locker, weshalb ich relativ schnell durch die Seiten gekommen bin. Natürlich war das Buch auch sehr spannend von Bettina Belitz geschrieben, allerdings war ihr Schreibstil auch sehr tiefgründig und geheimnisvoll. In diesem Buch musste man definitiv auch zwischen den Zeilen lesen, um Szenen richtig zu verstehen. Welches mir auch sehr gut gefallen hat war, dass Bettina Belitz alles sehr bildlich beschrieben hat es war als wäre man tatsächlich dort gewesen, als würde man alles von oben betrachten. Jedoch gibt es ein zwei Aspekte die mir nicht so gut gefallen hatten. Zumal war es der Anfang des Buches ich konnte mich anfangs nicht wirklich in die Geschichte hineinversetzen und hatte ein paar Probleme mit ihrem Schreibstil, da er definitiv besonders ist, allerdings hatte sich das ganze ab Seite 100 gelegt. Dann hatte ich noch das " Problem " den roten Faden zu finden und zu halten denn das war relativ schwierig, zumindest manchmal. 
Um noch ein paar abschließende Worte zu Bettina Belitz Schreibstil zu schreiben, ich finde das ihr Schreibstil einmalig und besonders ist, jedoch kann ich das einfach nicht richtig beschreiben. Lest es selbst und lasst euch verzaubern. :)

Zu den Charakteren :


Kommen wir nun zu den Charakteren, ich werde drei Hauptfiguren etwas näher beschreiben die anderen müsst ihr selber im Buch kennen-lernen. ;) Vorab muss ich sagen dass die Charaktere sehr gut ausgearbeitet waren und mir sehr gut gefallen haben. Sie wirkten so " nah " und  " echt "  weshalb ich mich sehr gut in Sara hineinversetzen und mit ihr mitfühlen konnte. So aber ich lege nun mal los und zwar werde ich Sara, Kratos und Damir vorstellen. 

Sara : 

Sara ist seelisch sehr belastet durch die äußerst gestörte Mutter-Tochter-Beziehung, welche sie mit ihrer Mutter Jaga führt. Außerdem stiehlt sie, um die Pflegekraft für ihre Großmutter bezahlen zu können. Sara stiehlt seitdem sie 10 Jahre alt ist für Kratos, einem fiesen Typen. Dadurch wirkt sie misstrauisch dennoch auch stark un schlagfertig, jedoch kann sie auch ziemlich stur sein und fällt in alte Verhaltensmuster. 


Kratos : 

Kratos kann man auch mit nur einem Wort beschreiben und zwar, widerlich! Er ist ständig auf Drogen dadurch kann man ihn nicht einschätzen. Sara kann ihn zwar ganz gut einschätzen, dennoch ist er gefährlich und unberechenbar, wenn Sara sich mit ihm trifft um ihre Beute gegen Geld zu tauschen. Er ist nicht nur zu Sara ekelhaft, sondern auch zu vielen anderen. Er behandelt alle wie Dreck.


Damir : 


Damir ist ein sehr geheimnisvoller, interessanter, voller Überraschungen steckender Protagonist. Man kann ihn gar nicht so recht beschreiben, er scheint außergewöhnliche Fähigkeiten und Kräfte zu besitzen. Die Sara manchmal an ihrem eigenem Urteilsvermögen zweifeln lässt. 



Sonstiges zum Buch :


Hier werde ich nun noch ein paar Gedanken zum Buch aufschreiben die meiner Meinung nach nicht in die anderen Kategorien passten.  

Mir ist der Anfang des Buches relativ schwer gefallen, da so viel geschehen ist und alles oft zwischen den Zeilen beschrieben worden war. Außerdem ist Bettina Belitz Schreibstil eigenartig aber gleichzeitig auch besonders. Ich habe das Buch erst ab ca. Seite 140 spannend gefunden, in dem Buch herrscht außerdem auch eine ziemlich düstere Stimmung, die durch einige Faktoren ausgelöst wird. Nach dem recht schwierigen Anfang habe ich das Buch dann aber doch sehr gut gefunden. Ich finde außerdem das die Handlung sehr ernst war, außerdem auch etwas sehr gewalttätig und auch etwas brutal. Denn schon direkt am Anfang starb jemand ziemlich qualvoll. Das hatte mich schon etwas abgeschreckt, auch die vielen Kraftausdrücke haben mich teilweise etwas gestört...
Das Buch löste so viele Gefühle in mir aus, dass ich gar nicht sagen kann, ob ich das als positiv oder negativ empfinden soll. An manchen Stellen war ich sehr traurig manchmal wiederum sehr wütend, es ließ definitiv viele Emotionen frei. Auch der Schluss hat mich etwas geärgert, da Sara wieder zurück in ihr altes Verhaltensmuster gefallen ist, dazu möchte ich allerdings nicht viel sagen. Denn ich möchte euch nicht spoilern, weshalb ich auch nichts über Diamantkrieger erzählen werde.
Zum Abschluss möchte ich sagen das man das Buch definitiv gelesen haben kann, da es sehr interessant und auch einen gewissen Spannungsgrad hatte.   







Ich gebe diesem Buch 3,5 Sterne, da es definitiv noch Luft nach oben gibt. Außerdem haben mir wie ich in meiner Rezension beschrieben haben mir ein paar Faktoren nicht gefallen, weshalb es dann nun zu 3,5 Sternen kam. Jedoch sind 3,5 Sterne schließlich keine negative Wertung. ;)
Also traut euch an das Buch ran, obwohl es nicht ganz so gehypt ist.












Liebst,
Annika!

Frigid

Hallo ihr Lieben!

Ich möchte euch heute das Buch " Frigid " von Jennifer L. Armentrout vorstellen. Ich wünsche euch viel Spaß beim durchlesen und ich hoffe das ich euch für das Buch begeistern kann. 


Nochmals vielen lieben Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar, es hat mich sehr gefreut!









Infos


Autor/in : Jennifer L. Armentrout

 Verlag : Piper Verlag

Titel des Buches : Frigid

Seitenanzahl : 336

Einband : Taschenbuch

ISBN : 978-3-492-30985-1

Preis : € 9,99 (D) € 10,30 (A)



Klappentext


Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Skihütte übernachten müssen, werden alte, stets verdrängte Gefühle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie die Nacht überstehen? Denn während sich die beiden einander vorsichtig nähern, hat es jemand auf ihr Leben abgesehen …











Cover :

Das Cover von " Frigid " gefällt mir sehr gut. Ich finde mit dem Bild, welches auf dem Cover abgebildet ist wird der Inhalt schon ein wenig beschrieben, und es sieht einfach himmlich aus! Dazu finde ich die Schriftart- und Farbe ebenfalls total passend, da dieses rosa schon ein wenig für die Liebe spricht. Ich kann einfach nur betonen wie toll ich das Cover schon finde *seufz*.


Worum geht's in dem Buch?

In dem Buch geht es um Sydney ( Im Buch oft einfach nur Syd genannt) und um Kyler, die beiden gehen momentan noch aufs College, beide machen im Frühjahr jedoch ihren Abschluss. Die beiden sind seid dem Kindergarten befreundet, doch Sydney hat seit langem ein Problem. Sie ist schon eine ganze Weile in ihn verliebt, doch geht das überhaupt. Kyler ist ein ziemlicher Draufgänger und hatte schon mit fast jedem Mädchen etwas. Als die Winterferien begonnen hatten wollten die beiden mit ihren Freunden wie jedes Jahr nach Snowshoe Mountain fahren, um dort ein Teil ihrer Ferien zu verbringen. Doch ein fieser Schneesturm kommt dazwischen und schneit sie in ihrem Ferienhaus ein...
Wie wird es weiter gehen und vorallding wird Sydney ihre Gefühle für Kyler gestehen? 



Schreibstil :

Das ist mein erstes Buch welches ich von Jennifer L. Armentrout lese, ich bin völlig begeistert von ihrem Schreibstil und ihrer allgemeinen Art. Also wie schon gesagt bin ich völlig begeistert von Jennifer L. Armentrouts Schreibstil!  Sie hat das Buch in als Ich-Erzähler geschrieben, dann auch noch aus der Perspektive von Sydney und aus der Perspektive von Kyler. Als Leser habe ich das als ziemlich angenehm empfunden und hatte auch keine Schwierigkeiten, wenn die Perspektive gewechselt hatte, da es alles sehr einfach und nicht verwirrend war. Ihr Schreibstil war außerdem sehr flüssig, locker und leicht zu lesen, man konnte quasi durch die Seiten " fliegen ". Dem entsprechend hatte ich das Buch auch sehr schnell ausgelesen. Dazu war ihr Schreibstil auch sehr humorvoll es gab einige Textstellen an den ich ein schmunzeln nicht unterdrücken konnte, natürlich gab es dann wiederum auch Textstellen die mich manchmal traurig gemacht haben. Außerdem war das Buch auch sehr spannend geschrieben ich wollte einfach gar nicht mehr aufhören zu lesen, da es mich einfach so gefesselt hatte. Ihr Schreibstil hat mich magisch angezogen ich kann euch nicht erklären warum oder was aber es war einfach so, wie ein Zauber der mich ans Buch gefesselt hatte. Wenn ihr das Buch lest werdet ihr sehen welchen Zauber ich meine. Die Handlung ist auch relativ flott voran geschritten und war nicht schleppend langsam voran gegangen, dadurch langweilt man sich als Leser nicht. Jennifer L. Armentrout hat auch alles sehr bildlich beschrieben, sodass ich mir alles wunderbar vorstellen konnte, auch die Orte wurden bezaubernd beschrieben.


Charaktere :

Ich muss sagen das Jennifer L. Armentrout wundervolle Charaktere erschaffen hat alle haben mir sehr gut gefallen. Sie waren auch gut ausgearbeitet. Ich stelle euch wieder drei  Charaktere aus dem Buch vor. Mit allen Charakteren habe ich mich verbunden gefühlt vor allem mit Sydney. 




Sydney : 

Sydney ist eine sehr angenehme Protagonistin außerdem auch sympatisch, eher schüchtern und zurückgezogen. Sie kann aber auch mutig sein, obwohl sie sich viel zu herzen nimmt. Sie ist in ihren besten Freund verknallt den sie seid dem Kindergarten kennt, wie wird das wohl ausgehen?

Kyler :

Kyler ist ein ziemlicher Draufgänger er hatte schon mit einigen Mädchen etwas am laufen. Dennoch war er sympathisch, freundlich und mutig. Im Buch bemerkt man auch wie sich ein Schalter in seinem Kopf umlegt, diese Entwicklung ist sehr angenehm gewesen. Denn er hat sich einige Dinge eingestanden, doch welche das sind müsst ihr selber herausfinden...

Andrea :

Andrea ist mutig, schlagfertig und ein wenig chaotisch. Sie ist Sydneys beste Freundin und versucht sie immer wieder aufzuheitern, obwohl sie auch ein wenig draufgängerisch ist. Sie übernimmt in dem Buch meiner Meinung nach auch einen wichtigen Part.

So das waren natürlich nicht alle Charaktere aus diesem Buch, aber ein wenig Spannung muss ich natürlich bewahren... ;)



Sonstiges zum Buch :

Wie immer werde ich hier meine Gedanken zu dem Buch niederschreiben, beginnen tue ich mit dem Einstieg in das Buch. Ich hatte keine Schwierigkeiten mit dem Anfang, obwohl ich zuerst ein wenig an dem Buch gezweifelt hatte. Da es einfach so gehyped ist, nun kann ich den Hype durchaus verstehen! Es ist einfach grandios von Anfang bis Ende. Das Buch hat mich ziemlich gefesselt und ich wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen, weil ich einfach immer wissen wollte wie es mit den beiden weitergeht. Es hat also definitiv einen Suchtfaktor. Ich bin einfach nur begeistert, außerdem war das Buch auch relativ weihnachtlich. Es würde jetzt also definitiv passen, dass Buch im Dezember zu lesen. Die Verbindung zwischen Sydney und Kyler hat mir auch SEHR gut gefallen, da dies nicht überstürmt war und sich alles etwas bezaubernd im laufe des  Buch entwickelt hatte. Da Sydney und Kyler eigentlich beste Freunde waren, J. Lynn hat das einfach wunderbar beschrieben wie aus Freundschaft Liebe wird, natürlich war es auch recht dramatisch. Ich habe es einfach als unglaublich empfunden, dass aus Freundschaft mehr wird und das auf so Spannende Art und Weise. Trotz das die Liebe und Gefühle in dem Buch eine große Rolle spielen ist die Spannung nicht zu kurz gekommen, da sie kleine " Thrillerelemente " mit in das Buch hat einfließen lassen. Welche ich meine werde ich nicht verraten, da ich dann definitiv Spoilern würde. Dazu habe ich es auch als sehr löblich empfunden, das J. Lynn aus beiden Perspektiven geschrieben hat, so kann man als Leser beide Protagonisten sehr gut kennenlernen und auch mitfühlen. Abschließend möchte ich einfach nur sagen, dass das Buch mein Herz sehr berühren konnte und es mich einfach umgehauen hat.  










Das Buch bekommt 5 Sterne von mir, dazu muss ich auch noch anmerken das es mein erstes Buch von Jennifer L. Armentrout war. Eine absolute Empfehlung, dass Buch zu lesen! 















Liebst,
Annika!


Fire Girl - Gefährliche Suche

Hallo ihr Lieben!

Heute stelle ich euch mein neues Lieblings-buch vor beziehungsweise rezensiere es für euch. Ich bin gespannt wie ihr es finden werdet!

Nochmals vielen lieben Dank an den Bloomoon Verlag,  für das Rezensionsexemplar es hat mich sehr gefreut!











Infos



Autor/in : Matt Ralphs

Verlag : bloomoon

Titel des Buches : Fire Girl - Gefährliche Suche

Seitenanzahl : 320

Einband : Hardcover

ISBN : 978-3-8458-1640-1

Preis : € 14,99 (D) € 15,50 (A)



Klappentext

Nun ist sie ganz auf sich allein gestellt – vielleicht nicht ganz allein, denn Hazel hat irrtümlich eine kleine Haselmaus verzaubert, die ihr nun als verlässlich missgelaunter Gefährte zur Seite steht. Gemeinsam machen sich das Mädchen und die Maus auf, um den Dämon zu verfolgen und Hecate zu befreien. Doch schnell muss Hazel feststellen, dass das Leben außerhalb der Lichtung weitaus gefährlicher ist, als sie angenommen hatte. Gnadenlose Hexenjäger bevölkern die Landstriche – und die wenigen verbliebenen Hexen schrecken nicht davor zurück, sich die Macht der gefährlichen Dämonen zunutze zu machen, um sich zu verteidigen. 

Als Hazel den jungen David trifft, den Gehilfen des genialen - doch unglücklicherweise meist betrunkenen - Dämonenjägers Titus schöpft sie Hoffnung; doch sie ahnt noch nicht, dass der Junge und sein Meister auch berühmt dafür sind, Hexen aufzuspüren …















Cover:

*seufz* Das Cover ist einfach wundervoll! Ich liebe die bronzefarbenen Akzente an den Ecken des Buches und allgemein die ganze Aufmachung. Man sieht Hazel wie sie mitten im Wald steht mit ihrem Feuer in der Hand, doch warum bloß Feuer? Das müsst ihr selber im Buch herausfinden. Dann steht " Fire Girl " in gold glitzernden Buchstaben, welches ich sehr wundervoll finde, außerdem sieht man noch eine Haselmaus. Das Cover beinhaltet eher warme Farben, weshalb es sehr einladend und ansprechend wirkt. Das einzigste was mich ein wenig gestört hat war, dass Hazel einen direkt anschaut dieses wirkte ein wenig verstörend. 


Worum geht's in dem Buch?


In dem Buch geht es um Hazel Hooper sie hat bisher noch kein Magie und ist deshalb ziemlich deprimiert.  Ihre Mutter Hecate Hooper, eine Hexe ( Heilerin ) wurde von einem Dämonen verschleppt. Hazel möchte ihre Mutter natürlich wieder finden, doch sie begibt sich nicht allein auf die  gefährliche Suche. Sie war noch nie alleine außerhalb der Lichtung und ihr wird bewusst, wie gefährlich es dort draußen ist. Hexen und Träger werden immer noch gejagt um verbrannt und somit getötet zu werden. Aber es sind nicht nur Hexenjäger die hinter Hazel her sind....



Schreibstil :

Also kommen wir nun zum Schreibstil von Matt Ralphs, der mir total gut gefallen hat. Vorab Matt Ralphs hat als personaler Erzähler geschrieben, welches ich in dem Buch als angenehm empfunden habe. Schon gleich der Prolog war total spannend und einfach wunderbar! Der Schreibstil von Matt Ralphs war sehr flüssig und locker, weshalb ich das Buch auch im nu durchgelesen hatte. Er hat einen mit seinem Schreibstil einfach so in den Bann gezogen, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte, weil man als Leser unbedingt wissen möchte wie es weiter geht. Dazu war es natürlich auch unheimlich spannend beschrieben worden ich konnte mich auch wunderbar in alles hineinversetzten. Es war so als würde ich in die furchtbar spannende Geschichte eintauchen und quasi dazu gehören während dessen ich gelesen hatte. Außerdem wurde alles sehr bildlich beschrieben und man konnte sich die Dämonen, die Lichtung etc. total gut vorstellen. Die Handlung ist außerdem nicht schleppend langsam vorangegangen sondern eher relativ zügig, dass heißt ab ca. Seite 29 war dann schon die Entführung von Hecate stattgefunden. Aber das passte sehr gut zum Buch da es " bloß " 313 Seiten hat, also war es ziemlich gut das die Handlung schnell ins rollen kam. Allerdings habe ich einen Faktor der mir nicht so gut gefallen hat und zwar, dass das Buch relativ voraussehbar war. Es hat zwar nicht wirklich gestört und war auch nicht andauernd vertreten, aber es war nun mal manchmal vorhanden. Dies ist aber auch das einzigste, welches ich aussetzen habe.


Charaktere :

Vorab muss ich sagen das mir alle Charaktere in dem Buch wahnsinnig gut gefallen, dazu waren sie auch sehr gut ausgearbeitet. Ich war so " nah " mit den Charakteren verbunden und konnte mich damit sehr gut in sie  hineinversetzten.Nun habe ich mir überlegt drei Charaktere vorzustellen, die anderen müsst ihr dann selber kennen lernen.  ;)



Hazel Hooper :

Hazel war meiner Meinung nach eine sehr angenehme Protagonistin ich habe sie zumindest sehr gemocht, obwohl sie manchmal ein wenig anstrengend war. Sie ist nämlich sehr stur und dickköpfig, aber auch eine sehr starke, mutige und schlagfertige Person. 

Titus White :

Titus ist ein Hexenfinder und andauernd sturzbesoffen, weshalb er schon mehrmals im Knast war, außerdem hat er einen Hexenfinder Lehrling. Aber wie dieser heißt müsst ihr selbst herausfinden. Nun komme ich nochmal zu Titus Charakter Eigenschaften. Er ist wie gesagt oft besoffen und deshalb öfters schlecht gelaunt, dennoch weiß er immer was zu tun ist und auf welcher Seite er steht.

Hecate Hooper :

Hecate ist eine sehr freundliche offene Person, jedoch wenn es um das Wohl ihrer Tochter Hazel geht, ist sie oft sehr stur. Vor allem wenn es um die Lichtung geht und weshalb Hazel diese nicht verlassen darf. Außerdem ist auch sie sehr mutig und schlagfertig. 



Sonstiges zum Buch :

Der Anfang des Buches, somit der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Das Buch konnte mich sofort begeistern und fesseln. Alles ging relativ zügig voran, wie oben schon erwähnt. Matt Ralphs hat einfach so eine tolle spannende Welt erschaffen, die einfach unheimlich spannend ist. Das hatte einfach dazu geführt das ich gar nicht mehr mit dem lesen aufhören konnte, weil ich immerzu wissen wollte wie es weiter geht und was passieren wird. Dieses Buch hatte einen unglaublich hohen Spannungsfaktor, ich hatte bevor ich das Buch gelesen hatte relativ wenig Erwartungen an das Buch. Da ich es auch von niemanden kannte und mir relativ unschlüssig war, aber ich bin so froh es gelesen zu haben! In dem Buch herrscht außerdem eine ziemlich düstere Stimmung, die Charaktere waren in diesem Buch definitiv der " rettende Anker ". Da sie sehr mutig waren und auch so bezaubernd einfach. Ich werde nun auch aufhören von dem Buch zu schwärmen ihr solltet es am besten selber lesen. Außer eine Sache vielleicht noch ich muss unbedingt wissen wie es weitergehen wird!
















Kommen wir nun zur Wertung, dass Buch bekommt definitiv 5 Sterne von mir, weil es von Anfang bis Ende total spannend war!
Ich kann euch das Buch nur empfehlen. :) 









Liebst,
Annika!