Diamant Krieger Saga - Damirs Schwur

Hallo ihr Lieben!

Vor kurzem habe ich " Diamant Krieger Saga - Damirs Schwur " beendet und möchte euch das Buch nun vorstellen. Außerdem wünsche ich euch einen wundervollen 4. Advent!









Infos


Autor/in : Bettina Belitz

Verlag : Cbt Verlag

Titel des Buches : Diamant Krieger Saga - Damirs Schwur

Seitenanzahl : 448

Einband : gebundene Ausgabe

ISBN : 978-3-570-16417-4

Preis : € 17,99 (D) € 18,50 (A)


Klappentext

Erwache. Erkenne dich. Nutze deine Fähigkeiten.Kämpfe!
Die 17-jährige Sara hat ihre Seele an die Hydra verkauft – jene düstere Unterwelt, für die sie als Meisterdiebin arbeitet und wertvollen Diamantschmuck aus den Villen der Reichen stiehlt. Was mit den Diamanten geschieht, interessiert Sara nicht – bis der mysteriöse Damir in den Katakomben der Unterwelt auftaucht. Die beinah magische Anziehungskraft zwischen den beiden weckt in Sara übermenschliche Fähigkeiten, von denen sie bisher nichts ahnte. Die Fähigkeiten einer Diamantkriegerin. Ein gefährlicher Wandlungsprozess setzt ein, an dessen Ende Sara sich entscheiden muss, auf welcher Seite sie steht: auf der des Lichts oder des Schattens.










Cover 


Das Cover ist definitiv ein echter Hingucker! Der Hintergrund ist matt und in grau gehalten, außerdem sind im Hintergund noch Bäume bzw. ein Wald zusehen. Im Vordergrund sind dann die " Pyramiden" welche einfach fantastisch aussehen, das blau,lila und türkis erinnert mich an eine Galaxie in der Mitte ist dann noch eine Person mit einem Schwert ( Sara ) abgebildet. Es wirkt sehr msteryiös und geheimnisvoll, außerdem ist der Fühleffekt auch sehr schön. Und es sieht natürlich grandios im Bücherregal aus, dass einzigste welches mir nicht gefällt ist, dass das Buch sehr groß und unhandlich ist.

Worum geht es in dem Buch?



In dem Buch geht es um die 17 jährige Sara sie lebt bei  Jaga ihrer Mutter oder vielleicht doch nicht? Sie geht nicht regelmäßig in die Schule und lässt sich dort eigentlich nur selten blicken. ;) Sara arbeitet als Meisterdiebin, für einen widerlichen Typen aus der Unterwelt für ihn stiehlt sie Diamanten aus den Villen der Reichen. Doch eines Tages bemerkt sie wie sie von jemanden verfolgt wird  immer und immer wieder. Ein Verfolger.  Ihr Verfolger. Doch was hat das alles auf sich, warum und vorall ding wer verfolgt Sara? Dazu noch der Ärger mit Jaga, ihre Großmutter und der ständige Druck wegen Kratos. Und dann geschehen noch eigenartige Sachen was hat das alles auf sich? 


Schreibstil :


Der Schreibstil von Bettina Belitz ist definitiv sehr interessant und besonders, dennoch hat mir ihr Schreibstil ganz gut gefallen. Sie hat aus der Ich-Erzählweise geschrieben, welches ich als sehr angenehm empfunden habe, da man sich dadurch als Leser besser in die Protagonisten hineinversetzten kann. Außerdem war der Schreibstil sehr flüssig und locker, weshalb ich relativ schnell durch die Seiten gekommen bin. Natürlich war das Buch auch sehr spannend von Bettina Belitz geschrieben, allerdings war ihr Schreibstil auch sehr tiefgründig und geheimnisvoll. In diesem Buch musste man definitiv auch zwischen den Zeilen lesen, um Szenen richtig zu verstehen. Welches mir auch sehr gut gefallen hat war, dass Bettina Belitz alles sehr bildlich beschrieben hat es war als wäre man tatsächlich dort gewesen, als würde man alles von oben betrachten. Jedoch gibt es ein zwei Aspekte die mir nicht so gut gefallen hatten. Zumal war es der Anfang des Buches ich konnte mich anfangs nicht wirklich in die Geschichte hineinversetzen und hatte ein paar Probleme mit ihrem Schreibstil, da er definitiv besonders ist, allerdings hatte sich das ganze ab Seite 100 gelegt. Dann hatte ich noch das " Problem " den roten Faden zu finden und zu halten denn das war relativ schwierig, zumindest manchmal. 
Um noch ein paar abschließende Worte zu Bettina Belitz Schreibstil zu schreiben, ich finde das ihr Schreibstil einmalig und besonders ist, jedoch kann ich das einfach nicht richtig beschreiben. Lest es selbst und lasst euch verzaubern. :)

Zu den Charakteren :


Kommen wir nun zu den Charakteren, ich werde drei Hauptfiguren etwas näher beschreiben die anderen müsst ihr selber im Buch kennen-lernen. ;) Vorab muss ich sagen dass die Charaktere sehr gut ausgearbeitet waren und mir sehr gut gefallen haben. Sie wirkten so " nah " und  " echt "  weshalb ich mich sehr gut in Sara hineinversetzen und mit ihr mitfühlen konnte. So aber ich lege nun mal los und zwar werde ich Sara, Kratos und Damir vorstellen. 

Sara : 

Sara ist seelisch sehr belastet durch die äußerst gestörte Mutter-Tochter-Beziehung, welche sie mit ihrer Mutter Jaga führt. Außerdem stiehlt sie, um die Pflegekraft für ihre Großmutter bezahlen zu können. Sara stiehlt seitdem sie 10 Jahre alt ist für Kratos, einem fiesen Typen. Dadurch wirkt sie misstrauisch dennoch auch stark un schlagfertig, jedoch kann sie auch ziemlich stur sein und fällt in alte Verhaltensmuster. 


Kratos : 

Kratos kann man auch mit nur einem Wort beschreiben und zwar, widerlich! Er ist ständig auf Drogen dadurch kann man ihn nicht einschätzen. Sara kann ihn zwar ganz gut einschätzen, dennoch ist er gefährlich und unberechenbar, wenn Sara sich mit ihm trifft um ihre Beute gegen Geld zu tauschen. Er ist nicht nur zu Sara ekelhaft, sondern auch zu vielen anderen. Er behandelt alle wie Dreck.


Damir : 


Damir ist ein sehr geheimnisvoller, interessanter, voller Überraschungen steckender Protagonist. Man kann ihn gar nicht so recht beschreiben, er scheint außergewöhnliche Fähigkeiten und Kräfte zu besitzen. Die Sara manchmal an ihrem eigenem Urteilsvermögen zweifeln lässt. 



Sonstiges zum Buch :


Hier werde ich nun noch ein paar Gedanken zum Buch aufschreiben die meiner Meinung nach nicht in die anderen Kategorien passten.  

Mir ist der Anfang des Buches relativ schwer gefallen, da so viel geschehen ist und alles oft zwischen den Zeilen beschrieben worden war. Außerdem ist Bettina Belitz Schreibstil eigenartig aber gleichzeitig auch besonders. Ich habe das Buch erst ab ca. Seite 140 spannend gefunden, in dem Buch herrscht außerdem auch eine ziemlich düstere Stimmung, die durch einige Faktoren ausgelöst wird. Nach dem recht schwierigen Anfang habe ich das Buch dann aber doch sehr gut gefunden. Ich finde außerdem das die Handlung sehr ernst war, außerdem auch etwas sehr gewalttätig und auch etwas brutal. Denn schon direkt am Anfang starb jemand ziemlich qualvoll. Das hatte mich schon etwas abgeschreckt, auch die vielen Kraftausdrücke haben mich teilweise etwas gestört...
Das Buch löste so viele Gefühle in mir aus, dass ich gar nicht sagen kann, ob ich das als positiv oder negativ empfinden soll. An manchen Stellen war ich sehr traurig manchmal wiederum sehr wütend, es ließ definitiv viele Emotionen frei. Auch der Schluss hat mich etwas geärgert, da Sara wieder zurück in ihr altes Verhaltensmuster gefallen ist, dazu möchte ich allerdings nicht viel sagen. Denn ich möchte euch nicht spoilern, weshalb ich auch nichts über Diamantkrieger erzählen werde.
Zum Abschluss möchte ich sagen das man das Buch definitiv gelesen haben kann, da es sehr interessant und auch einen gewissen Spannungsgrad hatte.   







Ich gebe diesem Buch 3,5 Sterne, da es definitiv noch Luft nach oben gibt. Außerdem haben mir wie ich in meiner Rezension beschrieben haben mir ein paar Faktoren nicht gefallen, weshalb es dann nun zu 3,5 Sternen kam. Jedoch sind 3,5 Sterne schließlich keine negative Wertung. ;)
Also traut euch an das Buch ran, obwohl es nicht ganz so gehypt ist.












Liebst,
Annika!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen