Fire Girl - Gefährliche Suche

Hallo ihr Lieben!

Heute stelle ich euch mein neues Lieblings-buch vor beziehungsweise rezensiere es für euch. Ich bin gespannt wie ihr es finden werdet!

Nochmals vielen lieben Dank an den Bloomoon Verlag,  für das Rezensionsexemplar es hat mich sehr gefreut!











Infos



Autor/in : Matt Ralphs

Verlag : bloomoon

Titel des Buches : Fire Girl - Gefährliche Suche

Seitenanzahl : 320

Einband : Hardcover

ISBN : 978-3-8458-1640-1

Preis : € 14,99 (D) € 15,50 (A)



Klappentext

Nun ist sie ganz auf sich allein gestellt – vielleicht nicht ganz allein, denn Hazel hat irrtümlich eine kleine Haselmaus verzaubert, die ihr nun als verlässlich missgelaunter Gefährte zur Seite steht. Gemeinsam machen sich das Mädchen und die Maus auf, um den Dämon zu verfolgen und Hecate zu befreien. Doch schnell muss Hazel feststellen, dass das Leben außerhalb der Lichtung weitaus gefährlicher ist, als sie angenommen hatte. Gnadenlose Hexenjäger bevölkern die Landstriche – und die wenigen verbliebenen Hexen schrecken nicht davor zurück, sich die Macht der gefährlichen Dämonen zunutze zu machen, um sich zu verteidigen. 

Als Hazel den jungen David trifft, den Gehilfen des genialen - doch unglücklicherweise meist betrunkenen - Dämonenjägers Titus schöpft sie Hoffnung; doch sie ahnt noch nicht, dass der Junge und sein Meister auch berühmt dafür sind, Hexen aufzuspüren …















Cover:

*seufz* Das Cover ist einfach wundervoll! Ich liebe die bronzefarbenen Akzente an den Ecken des Buches und allgemein die ganze Aufmachung. Man sieht Hazel wie sie mitten im Wald steht mit ihrem Feuer in der Hand, doch warum bloß Feuer? Das müsst ihr selber im Buch herausfinden. Dann steht " Fire Girl " in gold glitzernden Buchstaben, welches ich sehr wundervoll finde, außerdem sieht man noch eine Haselmaus. Das Cover beinhaltet eher warme Farben, weshalb es sehr einladend und ansprechend wirkt. Das einzigste was mich ein wenig gestört hat war, dass Hazel einen direkt anschaut dieses wirkte ein wenig verstörend. 


Worum geht's in dem Buch?


In dem Buch geht es um Hazel Hooper sie hat bisher noch kein Magie und ist deshalb ziemlich deprimiert.  Ihre Mutter Hecate Hooper, eine Hexe ( Heilerin ) wurde von einem Dämonen verschleppt. Hazel möchte ihre Mutter natürlich wieder finden, doch sie begibt sich nicht allein auf die  gefährliche Suche. Sie war noch nie alleine außerhalb der Lichtung und ihr wird bewusst, wie gefährlich es dort draußen ist. Hexen und Träger werden immer noch gejagt um verbrannt und somit getötet zu werden. Aber es sind nicht nur Hexenjäger die hinter Hazel her sind....



Schreibstil :

Also kommen wir nun zum Schreibstil von Matt Ralphs, der mir total gut gefallen hat. Vorab Matt Ralphs hat als personaler Erzähler geschrieben, welches ich in dem Buch als angenehm empfunden habe. Schon gleich der Prolog war total spannend und einfach wunderbar! Der Schreibstil von Matt Ralphs war sehr flüssig und locker, weshalb ich das Buch auch im nu durchgelesen hatte. Er hat einen mit seinem Schreibstil einfach so in den Bann gezogen, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte, weil man als Leser unbedingt wissen möchte wie es weiter geht. Dazu war es natürlich auch unheimlich spannend beschrieben worden ich konnte mich auch wunderbar in alles hineinversetzten. Es war so als würde ich in die furchtbar spannende Geschichte eintauchen und quasi dazu gehören während dessen ich gelesen hatte. Außerdem wurde alles sehr bildlich beschrieben und man konnte sich die Dämonen, die Lichtung etc. total gut vorstellen. Die Handlung ist außerdem nicht schleppend langsam vorangegangen sondern eher relativ zügig, dass heißt ab ca. Seite 29 war dann schon die Entführung von Hecate stattgefunden. Aber das passte sehr gut zum Buch da es " bloß " 313 Seiten hat, also war es ziemlich gut das die Handlung schnell ins rollen kam. Allerdings habe ich einen Faktor der mir nicht so gut gefallen hat und zwar, dass das Buch relativ voraussehbar war. Es hat zwar nicht wirklich gestört und war auch nicht andauernd vertreten, aber es war nun mal manchmal vorhanden. Dies ist aber auch das einzigste, welches ich aussetzen habe.


Charaktere :

Vorab muss ich sagen das mir alle Charaktere in dem Buch wahnsinnig gut gefallen, dazu waren sie auch sehr gut ausgearbeitet. Ich war so " nah " mit den Charakteren verbunden und konnte mich damit sehr gut in sie  hineinversetzten.Nun habe ich mir überlegt drei Charaktere vorzustellen, die anderen müsst ihr dann selber kennen lernen.  ;)



Hazel Hooper :

Hazel war meiner Meinung nach eine sehr angenehme Protagonistin ich habe sie zumindest sehr gemocht, obwohl sie manchmal ein wenig anstrengend war. Sie ist nämlich sehr stur und dickköpfig, aber auch eine sehr starke, mutige und schlagfertige Person. 

Titus White :

Titus ist ein Hexenfinder und andauernd sturzbesoffen, weshalb er schon mehrmals im Knast war, außerdem hat er einen Hexenfinder Lehrling. Aber wie dieser heißt müsst ihr selbst herausfinden. Nun komme ich nochmal zu Titus Charakter Eigenschaften. Er ist wie gesagt oft besoffen und deshalb öfters schlecht gelaunt, dennoch weiß er immer was zu tun ist und auf welcher Seite er steht.

Hecate Hooper :

Hecate ist eine sehr freundliche offene Person, jedoch wenn es um das Wohl ihrer Tochter Hazel geht, ist sie oft sehr stur. Vor allem wenn es um die Lichtung geht und weshalb Hazel diese nicht verlassen darf. Außerdem ist auch sie sehr mutig und schlagfertig. 



Sonstiges zum Buch :

Der Anfang des Buches, somit der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Das Buch konnte mich sofort begeistern und fesseln. Alles ging relativ zügig voran, wie oben schon erwähnt. Matt Ralphs hat einfach so eine tolle spannende Welt erschaffen, die einfach unheimlich spannend ist. Das hatte einfach dazu geführt das ich gar nicht mehr mit dem lesen aufhören konnte, weil ich immerzu wissen wollte wie es weiter geht und was passieren wird. Dieses Buch hatte einen unglaublich hohen Spannungsfaktor, ich hatte bevor ich das Buch gelesen hatte relativ wenig Erwartungen an das Buch. Da ich es auch von niemanden kannte und mir relativ unschlüssig war, aber ich bin so froh es gelesen zu haben! In dem Buch herrscht außerdem eine ziemlich düstere Stimmung, die Charaktere waren in diesem Buch definitiv der " rettende Anker ". Da sie sehr mutig waren und auch so bezaubernd einfach. Ich werde nun auch aufhören von dem Buch zu schwärmen ihr solltet es am besten selber lesen. Außer eine Sache vielleicht noch ich muss unbedingt wissen wie es weitergehen wird!
















Kommen wir nun zur Wertung, dass Buch bekommt definitiv 5 Sterne von mir, weil es von Anfang bis Ende total spannend war!
Ich kann euch das Buch nur empfehlen. :) 









Liebst,
Annika!

Kommentare:

  1. Das Buch steht mit ganz oben auf meiner Wunschliste, es hört sich einfach so gut an! Deine Bilder sehen richtig schön aus!
    Liebe Grüße
    Alena (Tintenblüte)

    AntwortenLöschen