Opal - Schattenglanz

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch gerne meine Meinung zum dritten Band der Lux - Reihe mitteilen.
Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen! :)










Autor/in : Jennifer L. Armentrout
Verlag : Carlsen Verlag
Titel des Buches : Opal - Schattenglanz
Seitenanzahl : 464 Seiten
Einband : gebundene Ausgabe
ISBN : 978-3-551-58333-8
Preis : € 19,99 (D) € 20,60 (A)






Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint nach ihm zu suchen. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein – aber es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich ist Blake zurück und mit ihm ein gewagter Plan. Zu Katys großem Erstaunen bittet er sie um Hilfe. Katy weiß nicht, was sie tun soll, denn Blake ist nicht zu trauen, das hat sie schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen. Doch für ihre Freunde – und für Daemon – würde sie alles tun. Selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen.











Cover :

Das Cover dieses Buches ist genau schon wie seine Vorgänger einfach wunderbar! Gerade das blau empfinde ich als bezaubernd, weshalb es mich erst recht angesprochen hat. Außerdem sind die Cover der ganzen Lux Reihe natürlich äußerst bezaubernd!


Worum geht es in dem Buch?


In dieser Rezension werde ich nichts über den Inhalt verraten, da dies der dritte Band einer Pentalogie ist und ich euch ungern spoilern möchte. 


Schreibstil :

Eigentlich bin ich immer SEHR begeistert von Jennifer L. Armentrouts Schreibstil gewesen, doch im dritten Band war ich eher weniger begeistert. Jennifer L. Armentrout hat wie immer aus der Ich - Perspektive erzählt, Katys Perspektive. Dies habe ich als sehr angenehm empfunden, da ich mich dadurch ein wenig besser in Katy hineinversetzen konnte. Außerdem war ihr Schreibstil locker und leicht und auch nicht kompliziert gestrickt. ;) Man hatte den roten Faden sehr schnell gefunden und konnte diesem auch immer folgen, da ihr Schreibstil sehr leicht und einfach ist. Dazu ist Jennifer L. Armentrouts Schreibstil sehr humorvoll und witzig gewesen sie konnte mir immer wieder ein lächeln auf die Lippen zaubern. Auch ein wenig Emotionalität war vorhanden. Doch ich habe noch ein paar negative Aspekte, die mir nicht gefallen haben. Ich finde, dass ihr Schreibstil in Opal sehr langatmig und ermüdend war. Leider. Auch fesseln konnte sie mich in diesem Buch nicht mit ihrem Schreibstil.  Zu guter Letzt möchte ich aber noch etwas positives los werden, und zwar : ich finde die Gedankenstützen die Jennifer L. Armentrout zwischendurch immer wieder eingebaut hat grandios!


Charaktere :


Die Charaktere haben mir eigentlich alle noch ganz gut gefallen. Jennifer L. Armentrout hat sich definitiv großartige Charaktere ausgedacht!


Katy :

Katy hat sich meiner Meinung nach nicht sonderlich weiter entwickelt, bis auf ein paar Kleinigkeiten. In diesem Buch erschien sie mir sehr nervig, ungeduldig und vorlaut. Auch ihre Naivität hat in diesem Buch nicht nachgelassen, jedoch schätze ich ihre Entschlossenheit.

Daemon :

Daemon ist definitiv immer noch der selbstsichere, selbstverliebte, vorlaute Kerl. Jedoch hat er in diesem Band mehr seiner Gefühle preisgegeben, welches ich als sehr erfrischend empfunden habe.





Sonstiges zum Buch :


Als ich mir das Buch gekauft hatte konnte ich es kaum abwarten das Buch lesen zu können, dies hat sich dann während des Lesens drastisch geändert. Weshalb? Das werde ich euch nun versuchen zu erklären. 
Da ich dieses mal mit sehr hohen Erwartungen an das Buch ran gegangen bin, erhoffte ich mir natürlich das diese Erwartungen auch erfüllt werden. Dieses war meines Erachtens nicht geschehen ich wurde irgendwie etwas enttäuscht. Das Tempo der Handlung war auch etwas lahm, manchmal hatte ich das Gefühl, dass es im Buch nicht voran geht. Auch die Thematik des Buches hat mich nicht mehr sonderlich angesprochen, da es einfach langweilig geworden ist. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass die Handlung gar nicht mehr voran geht, sondern stehengeblieben ist. Und der Cliffhanger am Ende des Buches erscheint mir auch unsinnig, natürlich der Schluss war sehr gut. Allerdings habe ich einfach das Gefühl, dass die Geschichte nicht weiter geht und sich auch nicht weiterentwickeln wird. Wie seht ihr das?











Da mich dieser Band der Lux Reihe überhaupt nicht überzeugen konnte, bekommt das Buch 3 Sterne von mir. Ich habe, um das Buch zu beenden etwas über einen Monat gebracht. Weshalb ich auch in eine ziemlich schreckliche Leseflaute geraten bin.










Liebst,
Annika!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen