Rezension zu " Elisabeth - Kaiserin wider Willen

Hallo ihr Lieben!

Heute mal wieder eine etwas " untypische " Rezension von mir. ;) Und zwar möchte ich euch das Buch " Elisabeth - Kaiserin wider Willen " von Brigitte Hamann vorstellen.
Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen meiner Rezension!






Autor/in : Brigitte Hamann 
Verlag : Piper Verlag
Titel des Buches : Elisabeth - Kaiserin wider Willen
Einband : Taschenbuch
Seitenanzahl : 640 Seiten
ISBN : 978-3-492-30180-0
Preis : € 16,00 (D) € 16,00 (A)


Das übliche süße Sisi-Klischee wird man in diesem Buch vergeblich suchen – Elisabeth, Kaiserin von Österreich, Königin von Ungarn, war eine der gebildetsten und interessantesten Frauen ihrer Zeit. Schon vor dem Attentat, das 1898 ihr Leben beendete, war sie zur Legende geworden. Brigitte Hamann schildert in dieser zum Standardwerk gewordenen Biografie das wirkliche Leben der Kaiserin. Die virtuos erzählte und historisch präzise Geschichte eines ungewöhnlichen Lebens.







Beginnen tue ich wie üblich mit dem Cover, welches mir sehr gut gefallen hat. Darauf abgebildet ist natürlich Kaiserin Elisabeth (Das bekannteste Bild von ihr meines Erachtens). Weiter kann ich auch nicht zum Cover schreiben, da eher der Inhalt von großer Bedeutung ist. Dies ist ein Buch welches jugendliche (meines Alters) wohl eher weniger ansprechen wird, da es sich um eine  Biographie handelt. Obwohl sie definitiv lesenswert ist, auch für die jüngere Generation! ;-)
Brigitte Hamann schildert in diesem Buch das wirklich Leben der Kaiserin, Elisabeth wird entzaubert, zumindest was das süße Sisi-Klischee angeht. Brigitte Hamann hat die Biographie sehr schön geschrieben anspruchsvoll, SEHR informativ, locker und flüssig, weshalb diese Biographie auch sehr gut zu lesen ist. Vor allem behält Brigitte Hamann die Fakten im Auge und verschönert das leben der Kaiserin Elisabeth nicht. Sie stellt die tatsächliche Elisabeth dar, nicht wie es so oft durch den Mythos Sisi erfolgt. Außerdem wurden viele Emotionen bei mir ausgelöst, einfach auch durch diese komplette Ehrlichkeit, die in dieser Biographie steckt. Ich habe nicht nur eine Biographie gelesen, sondern die Kaiserin Elisabeth ein wenig besser kennengelernt, ihre Persönlichkeit, vor allem durch ihre Gedichte - viele haben mich sehr bewegen können! Elisabeth war definitiv eine sehr beeindruckende Frau ihrer Zeit. Im Internet (nenne den Namen natürlich nicht!) habe ich auch gefunden, dass jemand in seiner Rezension schrieb das sie vollkommen " irre " gewesen sei. Auch wenn ich natürlich keine Historikerin bin, möchte ich das dementieren! Sie hatte vielleicht einen Wahn und war auch psychisch labil, aber irre?! Man sollte sich definitiv vor Augen halten, was Elisabeth alles durchmachen musste. Sie soll ein sehr naturverbundenes Kind gewesen sein und es war auch nicht geplant, dass sie Franz Joseph heiraten sollte - dies sollte Helene ihre Schwester. Nun denn, Elisabeth heiratete mit 16, musste weg von zu haus und an den Wiener Hof, musste Kinder gebären bis sie einen männlichen nachkommen zur Welt brachte und war allein am Wiener Hof. Und wie womöglich jeder weiß, hatte man am Hof benehmen vorzuweisen, welches Elisabeth gar nicht erlernt hatte (zumindest nicht das erwünschte). Dann die Auseinandersetzungen mit ihrer Schwiegermutter, ihre Kinder wurden ihr direkt nach der Geburt weggenommen, so etwas kann schon ziemlich traumatisch sein. Am Hof war sie auch nicht gerade beliebt...
Und da soll es frappant sein, dass sie psychische Störungen entwickelt hat? Und dann stand in dieser Rezension noch " zum Glück habe ich einen Job ".
Ich möchte mal ungeniert sein...
Elisabeth hat all diese " Störungen " sicher nicht ohne Grund entwickelt. Damals hatte Frauen nun mal nicht die Möglichkeit einen " Job " zu haben, streng genommen waren sie einfach nur Brutkästen, um kaiserlichen Nachwuchs auf die Welt zu bringen. Elisabeth hat es jedoch durch ihre Intelligenz und ihren Charme geschafft ein " freies " Leben zu führen, vor allem auch weil Franz Joseph vieles erduldet hat. Ihr könnt gar nicht glauben, wie wütend ich gerade auf diese Aussage bin!
Nun ja genug geschrieben oder besser gesagt aufgeregt...
Ich kann euch diese Biographie einfach nur ans Herz legen, da es grandios,tragisch,emotional und auch sehr zum nachdenken anregt.




P.S.
Schreibt gerne mal in die Kommentare, wie ihr das seht. Und vor allem habt ihr Interesse daran, wenn ich öfters Biographien etc. rezensiere?


5/5 Sterne








Liebst,
Annika!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen